2009 – Forschungsexpedition Deutschland

Das Jahr 2009 stand nicht im Zeichen einer wissenschaftlichen Disziplin, sondern war der gesamten Forschungslandschaft in Deutschland gewidmet. Da Forschung stets eine „Expedition“ zu neuen Ufern ist, waren die Veranstaltungen zum Thema besonders mobil.

Logo Zug des Wissenschaftsjahres
Forschungsexpedition Deutschland

Die Max-Planck-Gesellschaft schickte ihren Ausstellungszug „Expedition Zukunft“ auf die Reise durch 62 Städte. In den Waggons erlebten die Besucher, welche Aufgaben die Wissenschaft in den kommenden Jahrzehnten meistern muss. Themen wie Ressourcenknappheit, Bevölkerungswachstum und neue Kommunikationstechniken spielen dabei eine wichtige Rolle und wurden eingehend beleuchtet.

Wie sich unser Alltag in der Zukunft verändert, das versuchte die MS Wissenschaft vorstellbar zu machen. Unter Deck ließ sich die Welt im Jahr 2030 entdecken inklusive der neusten Visionen von Wohnen, Arbeit, Verkehr und Freizeit.

Auf der Straße waren derweil nano- und BIO-Technikum-Truck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Science Truck der Fraunhofer Gesellschaft unterwegs. Sie präsentierten Exponate zu Nanotechnologie und Lebenswissenschaften und luden zum Dialog ein.