Mars: Krater-Podeste als Klima-Tagebücher

Viele Krater auf dem roten Planeten sind von eigenartigen Hochebenen umgeben - unter ihnen könnte sich das Eis vergangener Klimaepochen verbergen

Krater mit Podest

Krater mit Podest

Providence (USA) - Insbesondere in mittleren Breiten sind viele Krater auf dem Mars von Hochebenen umgeben, die im Mittel 50 Meter über die Umgebung aufragen. Diese eigenartigen Krater-Podeste bestehen vermutlich aus Eisablagerungen, die durch eine beim Einschlag entstandene Oberflächenschicht vor dem Verdampfen geschützt werden. Zu diesem Schluss kommt ein amerikanisches Forscherteam, das die Verteilung der Podest-Krater auf dem roten Planeten untersucht hat.

Die Eisablagerungen unter den Krater-Podesten wären dann eine Art Tagebuch der Klimageschichte unseres Nachbarplaneten, so Seth Kadish und seine Kollegen von der Brown University in Providence. Die Wissenschaftler hatten auf Bildern der Nasa-Sonde Mars Odyssey insgesamt 2696 Krater identifiziert, die von Podesten umgeben sind. Die meisten davon befinden sich in mittleren Breiten, einige wenige in Äquatornähe, an den Polen des Mars dagegen gar keine.

Das zeigt nach Ansicht von Kadish und seinen Kollegen, dass die Krater zu Zeiten entstanden sind, in denen die Achse des roten Planeten stärker geneigt war als heute. Das heute in den Eiskappen an den Polen gebundene Wasser hat sich in diesen Epochen insbesondere in den gemäßigten Breiten in Form von Eis und Schnee abgelagert. Als die Neigung der Mars-Achse wieder abnahm, ist das Eis in diesen Regionen wieder verdampft - mit Ausnahme kleiner Bereiche um die Einschlagkrater.

Welcher Prozess allerdings dazu geführt hat, das Eis im Bereich der Krater zu schützen, wissen auch Kadish und seine Kollegen bislang nicht genau. Es müsse sich jedoch eine kompakte Schicht an der Oberfläche gebildet haben, die das darunter liegende Eis vor der Sonne schützt. Während das ungeschützte Eis in der Umgebung beim nächsten Klimawandel verdampfte, blieben so die Podeste um die Krater zurück - und bewahrten damit Aufzeichnungen der Klimageschichte des roten Planeten für künftige Forscher.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/gebiet/universum/news/2009/mars-krater-podeste-als-klima-tagebuecher/