Young Physicists’ Tournament

Das Bild zeigt zwei Jugendliche mit einem Experiment.

F.Wechsler/DPG

Das International Young Physicists' Tournament (IYPT) ist ein jährlicher Teamwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, der jedes Jahr an einem anderen Ort der Welt ausgetragen wird. Die deutsche Vorrunde ist das German Young Physicists' Tournament (GYPT), das vom Schülerforschungszentrum Südwürttemberg ausgerichtet und von der Deutschen PhysikalischenGesellschaft (DPG) sowie der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung unterstützt wird.

Alle Teams der etwa vierzig teilnehmenden Länder bearbeiten im Vorfeld die gleichen 17 physikalischen Aufgabenstellungen, zu deren Vorbereitung sie ein Jahr Zeit haben. Ihre Ergebnisse und Lösungen verteidigen sie auf dem Turnier in „Physics Fights“ gegen die Gegner. Hierbei nehmen die Teams in verschiedenen Fights die Rollen des „Reporter“, des „Opponent“ oder des „Reviewer“ an. Während ein Reporter, herausgefordert von einem Opponent, sein Experiment und die Ergebnisse vorstellt und verteidigt, vergibt der Reviewer für diesen Austausch eine Bewertung. So sind an jedem Physics Fight drei Teams beteiligt.

Eine skizzierte Zeichnung von zwei Rittern mit Rüstung und Lanze, die sich gegenüberstehen, darum ein großer mehrstreifiger Kreis.

Logo des IYPT

IYPT-Turniere werden bereits seit 1988 ausgetragen. Im deutschen Vorentscheid werden die zehn besten Teilnehmer ausgewählt und zu einem speziellen Training eingeladen. Aus ihnen werden schließlich die fünf rekrutiert, die im internationalen Finale das deutsche Team bilden. Die deutschen Teams haben bisher häufig die vorderen Plätze belegt, aber die internationale Konkurrenz ist sehr groß.

Beim internationalen Finale der IYPT 2019 in Warschau belegte das deutsche Team den 2. Platz. Zum Bundeswettbewerb 2020 treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 28. Februar bis 1. März 2020 in Bad Honnef. Hier wird schließlich die Delegation ermittelt, die dann vom 9. bis 16. Juli 2020 Deutschland bei der Physik-WM im rumänischen Timișoara vertreten werden.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/vorort/wettbewerbe/young-physicists-tournament/