Jugend forscht

Der bundesweite Wettbewerb richtet sich an junge Menschen bis 21 Jahre, die unter 14-jährigen bilden dabei eine eigene Wettbewerbs-Klasse unter dem Motto „Schüler experimentieren“.

Seit 1965 gibt der Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ jedes Jahr jungen Menschen die Möglichkeit ihr Talent für die Wissenschaft frühzeitig zu entdecken.

Ein Junge und Mädchen vorm Modell eines Moleküls
Jugend forscht

In zwei Altersklassen „Schüler experimentieren“ bis 14 Jahre und „Jungend forscht“ von 15-21 Jahre können sich Schüler und Schülerinnen einzeln oder in Gruppen zu diesem Wettbewerb anmelden. Dabei sollen die Themen aus einem der 7 Fachgebiete des Wettbewerbs stammen:

  • Arbeitswelt
  • Biologie
  • Chemie
  • Geo- und Raumwissenschaften
  • Mathematik/Informatik
  • Physik
  • Technik

Die Anmeldung erfolgt online auf der Jugend-forscht-Homepage. Anmeldeschluß ist jedes Jahr der 30. November.

Die Sieger der Regionalebene qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe im März. Das Bundesfinale findet 2012 vom 17. bis 20. Mai in Erfurt statt.

Jugend forscht e.V. ist eine Stifung ohne eigenes Vermögen. Die Finanzierung der Geschäftsstelle erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit zusätzlicher Unterstützung vom „stern“, dem eigentlichen Gründer des Wettbewerbs. Der Wettbewerb wird durch Förderer, Preissifter und Paten von Jugend forscht finanziert.