Logo Highlights der Physik

Highlights der Physik

Beim alljährlichen Festival „Highlights der Physik“ wird der Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit groß geschrieben: Die Wissenschaftler verlassen ihre Labors und präsentieren der Öffentlichkeit anhand von Ausstellung, Vorträgen und Experimenten ihre Forschung - informativ, spannend und kontrovers.

Grobe Deutschlandkarte. Die Position der bisherigen Veranstaltungsorte ist eingezeichnet.
Die bisherigen Orte der Highlights der Physik

Die „Highlights der Physik“ sind ein Wissenschaftsfestival für alle Neugierigen. Das Programm: eine große Wissenschaftsshow mit Prominenten wie TV-Moderator Ranga Yogeshwar, interaktive Ausstellungen mit Physik zum Anfassen und Mitmachen, Live-Experimente, ein Schülerwettbewerb und spannende Vorträge von Top-Forschern. Sogar „Löwenzahn“ und Peter Lustig waren schon mit von der Partie. Und wichtig: Der Eintritt ist frei!

Das Festival entstand in Anlehnung an die Veranstaltungen zum „Jahr der Physik 2000“. Von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2001 ins Leben gerufen, gastiert die Physikschau seitdem von Jahr zu Jahr in einer anderen Stadt, wobei auch das Veranstaltungsthema immer wieder wechselt. Bisherige Stationen: München (2001), Duisburg (2002), Dresden (2003), Stuttgart (2004), Berlin (2005), Bremen (2006), Frankfurt/Main (2007), Halle/Saale (2008), Köln (2009), Ausgburg (2010) und Rostock (2011).

Im Jahr 2012 fanden die Highlights unter dem Motto „Rätsel der Materie“ in Göttingen statt. In Wupptertal war 2013 das Thema „Vom Weltall zum Urknall“.

Zu allen Veranstaltungen gab es sogenannte Themenhefte. Diese populärwissenschaftlichen Magazine wurden inzwischen zum Sammelband „Die Welt hinter den Dingen“ gebündelt, der im Buchhandel erhältlich ist.

Mehr zum Thema