Media

Inversionsschicht

Ungefähr 75 Meter über der Erdoberfläche kann sich bei windstillem Wetter in der Nacht eine Inversionsschicht ausbilden – eine Luftschicht, die wie eine Art Deckel jede Luftbewegung durch sie hindurch verhindert. Mit der vom Boden aufsteigenden warmen Luft gelangen negative Ionen an den unteren Rand dieser Schicht. Durch die bei Nordlichtern auftretende erhöhte Leitfähigkeit in der oberen Atmosphäre sammeln sich gleichzeitig positive Ionen am oberen Rand der Inversionsschicht. Auf diese Weise baut sich allmählich eine Spannung auf und es kann zu Entladungen kommen, die ein Geräusch erzeugen.