Media

Herabkühlen der CMS-Spule

Im Februar 2006 wurde die Magnetspule des CMS-Detekors zum ersten Mal auf minus 170 Grad Celsius herabgekühlt. Die spätere Betriebstemperatur wird noch einmal hundert Grad tiefer liegen.