Media

Die Sonne erzeugt Energie durch Kernfusion

Obwohl die Sonnenoberfläche mit fast 6000 Grad Celsius für irdische Verhältnisse sehr heiß ist, verblasst diese Temperatur im Vergleich zu den Bedingungen im Zentrum der Sonne: Dort herrschen Temperaturen von weit über einer Million Grad Celsius. Unter diesen Bedingungen verschmelzen Wasserstoffkerne miteinander. Bei diesem Prozess wird die Energie freigesetzt, die in Form von Photonen rund hunderttausend Jahre benötigt, bis sie an die Oberfläche gelangt und die Sonne so zum Leuchten bringt.