Media

Frühes Elektrometer

Mit einem Elektrometer ließen sich Anfang des 20. Jahrhunderts elektrische Spannungen nachweisen und messen. Dieses Gerät enthält eine Aluminiumblatt neben einer Metallplatte. Wird eine Spannung an die oben angebrachte Elektrode angelegt, stoßen sich Aluminiumblatt und Metallplatte ab und es kommt zu einem Ausschlag. Wird nun das Gas im Inneren des Gehäuses durch äußere Strahlung ionisiert, kann die Spannung abfließen und der Ausschlag des Zeigers geht messbar zurück.Der Physiker Theodor Wulf verbesserte die Elektrometer seiner Zeit, indem er statt der Blättchen zwei Fäden benutzte.