Start von CryoSat 2 geglückt

ESA-Satellit kann seine fünfjährige Mission beginnen.

Start von CryoSat 2
Start von CryoSat 2

Baikonur (Kasachstan)/Darmstadt - Pünktlich um 15:57 hob die Trägerrakete von der Raketenbasis im kasachischen Baikonur ab. Im Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC wurde auf die ersten Signale gewartet, die CryoSat 2 nach Abkopplung der dritten Stufe aussenden sollte. Ein kritischer Moment, denn beim Start des Vorgängers CryoSat im Jahr 2005 blieb das Signal aus, der Satellit war aufgrund eines Programmierfehlers ins Meer gestürzt. Doch diesmal verlief alles nach Plan, um 16:14 funkte CryoSat 2 die ersten Signale zur Erde.

CryoSat 2 soll die Eisschilde von Arktis und Antarktis vermessen und damit wichtige Klimadaten liefern. Ursprünglich sollte der Start schon am 25. Februar erfolgen, er wurde jedoch verschoben, um Nachbesserungen an der Trägerrakete vorzunehmen.

Hören Sie mehr zu CryoSat 2 in unserer aktuellen Podcast-Folge.