Institut für innovative Mikroelektronik

Kategorie: Leibniz-Einrichtungen

Das IHP betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen, Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für die drahtlose und die Breitbandkommunikation. Die Forschungsschwerpunkte des Instituts sind auf volkswirtschaftlich relevante Themen ausgerichtet, die ihre Anwendungen in der Telekommunikation, Halbleiter- und Autoindustrie, Luft- und Raumfahrt, Telemedizin sowie Automatisierungstechnik finden. Das Institut hat sich zu einem international anerkannten Kompetenzzentrum für Silizium-Germanium-Technologien entwickelt.

Die Leistungsfähigkeit des IHP zeigt sich in den wissenschaftlichen Beiträgen auf den weltweit führenden Fachkonferenzen, in der kontinuierlichen Erhöhung der Drittmitteleinnahmen und der permanent steigenden Anzahl der internationalen Nutzer des Multiprojekt Wafer & Prototyping Services. Bedeutsam für diesen Erfolg ist neben der herausragenden fachlichen Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch die modernste technische Ausstattung des IHP.

Das IHP übt eine wichtige Brückenfunktion zwischen den Hochschulen und der Industrie aus. Besonders erfolgreich in dieser Zusammenarbeit sind die „Joint Labs“ mit Universitäten und Fachhochschulen aus der Region Berlin-Brandenburg.

Straße: Im Technologiepark 25
PLZ/Ort: 15236 Frankfurt (Oder)
Website:http://www.ihp-ffo.de/de/start.html

Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zur Website des Dienstes „Google Maps“. Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.</label>

Quelle: https://www.weltderphysik.de/vorort/physikatlas/?no_cache=1