Online-Veranstaltung: Biomoleküle unter Stress – Überleben unter Extrembedingungen

Universitäts-Kolloquium | 19.01.2021 | 16:30 Uhr in Dortmund

Während extreme äußere Bedingungen, wie hohe untiefe Temperaturen oder hohe Drücke bereits vielfach Anwendung gefunden haben in Bereichen der Chemie, Physik und Materialwissenschaften, stehen Untersuchungen an biologischen Systemen unter Extrembedingungen erst am Anfang. Dass sie in den letzten Jahrenbesondere Beachtung gefunden haben liegt einmal am Interesse an der Erkundung des Ursprungs von Leben auf unserer Erde, der Erforschung von Tiefseeorganismen, die bei Drücken bis zu 1000 Atmosphären leben, sowie der Frage nach der Existenz von Leben auf außerirdischen Planeten und Monden. Aber auch biotechnologisch orientierte Verfahrenstechniker widmen sich zunehmend dem Parameter Druck, um Prozessführung und Ausbeute zu optimieren. Auf grundlagenwissenschaftlicher Seite lassen sich aus druckabhängigen Experimenten wertvolle Rückschlüsse auf die Beiträge der verschiedenen Wechselwirkungen in biomolekularen Systemen und die Mechanismen biochemischer Prozesse und Reaktionen ableiten. Die Anwendung von hohem Druck liefert z.B. wichtige Details über Proteine, wie Stabilitätsgrenzen, die Struktur von Faltungsintermediaten, die Existenz von Konformationsgleichgewichten sowie über den Selbstassemblierungsprozess zu toxischen Aggregatstrukturen. In diesem Vortrag werden Beispiele aus all diesen Bereichen vorgestellt.

Vortragender: Prof. Dr. Roland Winter (TU Dortmund)

Zielgruppe: Jedermann

Veranstaltungsort: Technische Universität Dortmund
Adresse: Otto-Hahn-Str. 4, 44227 Dortmund
Website: http://www.e4.physik.tu-dortmund.de/e4/home/

Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zur Website des Dienstes „Google Maps“. Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie kennen eine Veranstaltung rund um die Physik, die noch nicht in unserem Kalender auftaucht? Wir freuen uns über neue Termine.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/vorort/events/