Lebt es sich leichter ohne Licht?

Vortrag | 13.09.2019 | 20:00 Uhr in München

Die künstliche Beleuchtung der Außenräume nimmt zu, und damit steigt auch die Beeinträchtigung der Pflanzen- und Tierwelt. Nicht nur die Motten zieht es zum Licht. Der erfahrene Insektenforscher Andreas Segerer ordnet ein, wie gut verschiedene Auswirkungen der Lichtverschmutzung auf Lebewesen erforscht sind. Er zeigt, wie Beeinträchtigungen vermieden werden können und was sonst gegen das Artensterben getan werden kann.

Vortragender: Dr. Andreas Segerer (Zoologische Staatssammlung)

Eintritt: 9,44 Euro (ermäßigt 7,28 Euro)

Zielgruppe: Jedermann

Veranstaltungsort: Bayerische Volkssternwarte München
Adresse: Rosenheimer Straße 145h, 81671 München
Website: http://www.sternwarte-muenchen.de/index.html

Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zur Website des Dienstes „Google Maps“. Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie kennen eine Veranstaltung rund um die Physik, die noch nicht in unserem Kalender auftaucht? Wir freuen uns über neue Termine.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/vorort/events/