Auf den Schultern von Kirchhoff und Bunsen – Was Spektren uns über das Weltall verraten

Vortrag | 14.10.2018 | 11:00 Uhr in Heidelberg

Die Erfindung der Spektralanalyse durch die Heidelberger Professoren Bunsen und Kirchhoff stand am Beginn der modernen Astrophysik. Sie ermöglicht es, die Zusammensetzung von Sternen und Galaxien aus den verschiedenen Elementen zu ermitteln. Daneben geben uns Spektren Auskunft über Bewegungen im Weltall – diese Einsicht geht auf den Österreicher Christian Doppler zurück. Sie ermöglichen es uns somit, so verschiedene Phänomene wie die Bahnen extrasolarer Planeten, die Rotation von Galaxien, die Anziehungskraft von schwarzen Löchern und die Ausdehnung des gesamten Weltalls zu untersuchen. Der Vortrag erklärt die Entstehung von Spektrallinien und den Dopplereffekt, er stellt die Technologien moderner Spektrographen vor, und er gibt einen Einblick in die vielfältigen Anwendungen der Spektroskopie in der Astronomie.

Vortragender: Prof. Dr. Andreas Quirrenbach (Universität Heidelberg)

Eintritt: 5 Euro

Zielgruppe: Jedermann

Veranstaltungsort: Haus der Astronomie
Adresse: Königstuhl 17, 69117 Heidelberg
Website: http://www.haus-der-astronomie.de/de/

Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zur Website des Dienstes „Google Maps“. Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie kennen eine Veranstaltung rund um die Physik, die noch nicht in unserem Kalender auftaucht? Wir freuen uns über neue Termine.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/vorort/events/