Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Wurde die Mondlandung in geheimen Filmstudios gefälscht?

Ein vermeintlicher Thriller aus dem Jahr 1969

Kategorie: Vortrag
11.11.2017 10:30 Uhr in Dortmund (Nordrhein-Westfalen)

Seit den abenteuerlichen Mondflügen der Amerikaner reißt die Behauptung nicht ab, die NASA habe die Mondlandungen in Filmstudios in der Wüste von Nevada gefälscht, um der Weltöffentlichkeit einen Sieg im Wettlauf zum Mond vorzutäuschen. Verschwörungstheoretiker halten verbissen an dieser Behauptung fest und legen vermeintliche Fälschungsbeweise vor, ignorieren einfache physikalische Vernunftsüberlegungen und neues Bildmaterial von der Mondoberfläche. Angeblich soll die Fälschungsbehauptung durch das von der NASA veröffentlichte Bildmaterial der Mondfahrer, auf dem Anomalien erkennbar sein sollen, bewiesen werden. Im Vortrag werden viele der fraglichen Bilder und Filme genauer unter die Lupe genommen und auf die behaupteten Anomalien untersucht.

Vortragender: Dr. Burkard Steinrücken (TU Dortmund)

Zielgruppe: Jedermann
Technische Universität Dortmund

Sie kennen eine Veranstaltung rund um die Physik, die noch nicht in unserem Kalender auftaucht? Wir freuen uns über neue Termine.