Das Bild zeigt einen Teil des unterirdischen Linearbeschleunigers.

European XFEL

Mit dem European XFEL entstand in den letzten Jahren eine einzigartige Forschungsanlage an der Grenze von Hamburg. Im Mai 2017 wurde in dem neuen Freie-Elektronen-Laser erstmals Röntgenlaserlicht erzeugt, im September beginnt der Nutzerbetrieb. Wissenschaftler aus der ganzen Welt werden den weltweit leistungsfähigsten Röntgenlaser für ihre Forschung nutzen. Erzeugt werden die Röntgenblitze in einer 3,4 Kilometer langen Anlage, deren Großteil tief unter der Erdoberfläche liegt.