Rekord: Drahtlose Datenübertragung mehr als 6 Gigabit pro Sekunde

Alle Werke Shakespeares in weniger als sieben Tausendstel Sekunden übertragen -- das ist der neue Rekord australischer Forscher bei der drahtlosen Datenübermittlung: Mehr als sechs Gigabit pro Sekunde erreichten sie auf einer 250 Meter-Strecke, mit der höchsten bislang erreichten Effizienz.

Marsfield (Australien) - Mit der drahtlosen Datenübermittlung der australischer Forscher von mehr als sechs Gigabit pro Sekunde wechselt selbst ein kompletter Spielfilm in DVD-Qualität in nur eine Dreiviertelsekunde den Standort. Diese Übertragungsgeschwindigkeit liegt zwar 500fach niedriger als der derzeitige Rekord in Glasfaserkabeln, doch empfiehlt sich die australische Technik immer dann, wenn das Kabelverlegen zu aufwändig oder teuer wäre. Auch ihr kurzfristiger Einsatz empfiehlt sich, etwa für Katastrophensituationen oder für große Sport- oder Musikveranstaltungen mit intensivem Datenaustausch und Berichterstattung.

"Das System eignet sich für Situationen, wo eine Hochgeschwindigkeitsverbindung nötig ist, es aber zu teuer oder logistisch zu schwierig ist, Glasfaserkabel zu verlegen -- etwa in städtischen Ballungsräumen und über Täler und Flüsse hinweg", so Jay Guo, Leiter des staatlichen australischen CSIRO Wireless Technologies Laboratory. Das System arbeitet bei 85 Gigahertz im Millimeterwellenbereich des elektromagnetischen Spektrums. Die Effizienz der Übertragung lag bei 2,4 Bit pro Sekunde pro Hertz, ebenfalls ein Rekord, denn üblicherweise leidet die Effizienz, wenn die Übertragungsgeschwindigkeit erhöht wird, oder umgekehrt. Der derzeitige Übertragungsrekord in Glasfaserkabeln liegt bei 3,2 Terabit pro Sekunde, also 3,2 Tausend Gigabit pro Sekunde.

Quelle: https://www.weltderphysik.de/gebiet/technik/news/2006/rekord-drahtlose-datenuebertragung-mehr-als-6-gigabit-pro-sekunde/