Eine Raumsonde mit großen Solarpanels fliegt zwischen Asteroiden entlang.

Raumsonde Dawn zu Vesta und Ceres

Die Raumsonde Dawn soll gleich zwei Objekte im Asteroidengürtel zwischen den Bahnen der Planeten Mars und Jupiter anfliegen und aus nächster Nähe erforschen: Den großen Asteroiden Vesta sowie den Zwergplaneten Ceres, der das einzige Objekt seiner Klasse im Asteroidengürtel ist. Die beiden Ziele sind die größten Objekte im Asteroidengürtel.

Dawn startete im Jahr 2007 zum Asteroidengürtel als eine der ersten Raumsonden, die einen Ionenantrieb verwendet, um das Sonnensystem zu erkunden. Die Sonde ist mit Kameras für sichtbares und Infrarotlicht sowie mit einem Strahlenmessgerät zur Identifikation von Gesteinsarten ausgestattet. 2011 erreichte Dawn den Asteoriden Vesta und schwenkte in eine Umlaufbahn um ihn ein.

Bis 2012 lieferte Dawn Daten über Vesta, die es erlaubten, den Asteroiden als Protoplaneten zu klassifizieren. Dann machte sich Dawn auf den Weg zum nächsten Ziel der Mission, dem Zwergplaneten Ceres. Sie soll die ersten Bilder der Oberfläche dieses einzigen Zwergplaneten im Asteroidengürtel liefern. Dawn soll Ceres gegen Ende des Jahres 2015 erreichen.

Beim Zwergplaneten Ceres

Beim Asteroiden Vesta

Auf dem Weg in den Asteroidengürtel