Künstlerische Darstellung des Planetensystems von HD 10180

Ein Stern mit neun Planeten

Piikkiö (Finnland) – Der 128 Lichtjahre entfernte, sonnenähnliche Stern HD 10180 sticht möglicherweise unsere Sonne aus: Mit insgesamt neun Planeten scheint er mehr große Begleiter zu besitzen als unser Zentralgestirn. Das zeigte eine neue Analyse bereits veröffentlichter Beobachtungsdaten über die Bewegung des Sterns. Bislang waren bei HD 10180 sieben Planeten bekannt. Die beiden neu entdeckten Begleiter haben die doppelte beziehungsweise fünffache Masse der Erde, so der Wissenschaftler im Fachblatt „Astronomy and Astrophysics“.

„Die Interpretation dieser beiden neuen Signale als weitere Planeten ist meiner Ansicht nach die glaubwürdigste Erklärung“, schreibt Mikko Tuomi von der Universität Turku in Finnland. Der Forscher hatte die von der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile gesammelten Daten über die Bewegung des Sterns neu ausgewertet. Streng genommen umkreisen Planeten nicht einen Stern, sondern der Stern und die Planeten bewegen sich um ihren gemeinsamen Schwerpunkt. Dadurch führt der Stern periodische Bewegungen aus, die sich über den Dopplereffekt in seinem Licht nachweisen lassen.

Frühere Messungen hatten bereits zur Entdeckung von sechs Planeten und einem weiteren, noch unsicheren Planeten-Kandidaten geführt. Tuomi hat mit seinem Verfahren nun nicht nur den siebten Planeten bestätigt, sondern zwei zusätzliche periodische Signale aufgespürt, die sich seiner Ansicht nach nur mit zwei weiteren Planeten erklären lassen. Damit wäre HD 10180 der Stern mit der bislang größten Zahl an Planeten. Zwar umkreisen unsere Sonne zusätzlich zu den acht Planeten weitere Zwergplaneten wie Ceres und Pluto. Solche Zwergplaneten sind jedoch so klein, dass sie bislang weit jenseits der Nachweisgrenze für Begleiter von anderen Sternen liegen.

Trotz der vergleichbaren Anzahl von Planeten ähnelt das System von HD 10180 allerdings in keiner Weise unserem Sonnensystem. Allein sechs der Planeten umrunden den Stern auf Bahnen, die enger sind als der Orbit des sonnennächsten Planeten Merkur. Und der Begleiter, dessen Bahn mit einer Umlaufzeit von 596 Tagen und der anderthalbfachen Entfernung Erde-Sonne am ehesten dem Orbit unseres Heimatplaneten ähnelt, besitzt die zehn- bis dreißigfache Masse der Erde.