Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Neudefinition der Masse

Kategorie: Universitäts-Kolloquium
23.10.2017 16:15 Uhr in Bielefeld (Nordrhein-Westfalen)

Die Masse ist seit Jahrtausenden von großer Bedeutung. Ihre genaue Einhaltung wird bereits in

der Bibel gefordert. Seither hinterlässt das genaue und immer präzisere Wiegen seine Spuren in der

Geschichte. Nun scheint das letzte Artefakt, das fast einhundertdreißig Jahre alte Urkilogramm, seinen

Dienst einzustellen. Ursache ist seine vermutete Instabilität. Die besten Metrologieinstitute der Welt

arbeiten daher seit vielen Jahren an einer neuen Realisierung der Masse. Diese soll sich künftig auf eine

dann unveränderliche Fundamentalkonstante, der Planck-Konstanten, beziehen. Hierzu werden fast

im wettbewerblichem Eifer zwei physikalisch vollkommen unterschiedliche Experimente aufgebaut, die

Kibble Waage und das Avogadroprojekt. Für die neue Realisierung der Masse spielt in Deutschland die

Physikalisch-Technische Bundesanstalt die entscheidende Rolle. Die Neudefinition der Masse steht im

unmittelbaren Zusammenhang mit der geplanten Neudefinition des internationalen Einheitensystems,

bekannt als das Système International d’Unités (SI). Aber birgt die Neudefinition der Masse nicht

auch spät erkannte Gefahren und kommt sie wirklich wie geplant?

Vortragender: Prof. Dr. Frank Härtig (Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig)

Zielgruppe: Jedermann
Universität Bielefeld, Fakultät für Physik

Sie kennen eine Veranstaltung rund um die Physik, die noch nicht in unserem Kalender auftaucht? Wir freuen uns über neue Termine.