Media

Modell des Borexino-Experiments

Modell des Borexino-Experiments. Der Detektor ist in einem Stahltank mit etwa 18 Metern Durchmesser untergebracht. Der zwiebelartige Aufbau zur Abschirmung gegen externen Untergrund ist deutlich zu erkennen.In dem Gebäude daneben befinden sich die Elektronik zur Datenaufnahme und zur Steuerung des Detektors sowie Reinräume, die beim Aufbau des Detektors genutzt wurden.