Media

Zusammenstoß von Antiproton und Xenon-Atom

Produktionsprozess 4: Einer der möglichen Produktionsprozesse von Antiwasserstoff: Diese Reaktion wurde für die erste Erzeugung von Antiwasserstoffatomen 1995 am CERN verwendet. Dazu wurden Antiprotonen mit hohen Energien auf Xenon-Atome geschossen. Im elektromagnetischen Feld des Atomkerns entsteht zunächst Gammastrahlung, die sich in ein Elektron-Positron-Paar aufspaltet. Mit einer kleinen Wahrscheinlichkeit kann das Antiproton das Positron einfangen, sodass ein Antiwasserstoffatom gebildet wird. Das Elektron verlässt die Wechselwirkungszone.