Media

Spur des Bebens

Kommt es in tiefliegenden Gesteinsformationen zu einem Bruch, pflanzt sich die dabei freigesetzte Energie zum Teil in Form seismischer Wellen fort, die bis zur Erdoberfläche vordringen und sie in Bewegung versetzen. Spuren der Bruchfläche sind manchmal sogar an der Erdoberfläche zu erkennen, wie hier nach dem Alaskabeben 2002 im Canwell-Gletscher.