Media

Messdaten des ATLAS-Experiments

Im Dezember 2015 tauchten in den Messdaten des LHC bei einer Energie von 750 Gigaelektronenvolt mehr Photonenpaare auf als erwartet. Diese Photonenpaare hätten aus dem Zerfall eines bisher unbekannten Teilchens stammen können. Die oben gezeigte Grafik fasst die bis Sommer 2016 gesammelten Daten am ATLAS-Detektor zusammen: Die rote Linie zeigt die erwartete Energieverteilung der Photonenpaare, die nun auch bei 750 Gigaelektronenvolt gut mit der Messung übereinstimmt.