Media

Forschungsbojen

Fast 4000 Tauchbojen des Messprogramms „Argo“ schwimmen inzwischen in den Ozeanen. Die Bojen tauchen regelmäßig bis zu 2000 Meter tief und zeichnen dabei Messwerte auf, zum Beispiel von Temperatur und Salzgehalt. Wieder an der Oberfläche angekommen, funken die Bojen die Werte an Land zu den Forschern.