Media

Weltraumschrott in erdnahen Umlaufbahnen

Weltraumschrott befindet sich vor allem in jenen Umlaufbahnen, die von Satelliten genutzt werden. So wie hier – in der künstlerischen Darstellung nicht maßstabsgetreu – dargestellt, befinden sich siebzig Prozent des bislang katalogisierten Weltraumschrotts in niedrigen Umlaufbahnen bis zu zweitausend Kilometer über der Erdoberfläche, in denen sich unter anderem die Raumstation ISS, das Hubble Weltraumteleskop sowie Erdbeobachtungssatelliten befinden.