Media

Standardmodell der Teilchenphysik

Das ist der bisherige Stand: Das Standardmodell beschreibt die Elementarteilchen und die zwischen ihnen wirkenden Kräfte, abgesehen von der Gravitation. Die starke Kraft wirkt nur auf die Quarks und wird durch sogenannte Gluonen vermittelt. Die elektromagnetische Kraft hat einen Effekt auf die Quarks sowie auf die geladenen Leptonen, wie Elektronen und Myonen. Sie entsteht durch den Austausch von Photonen. Die schwache Kraft beeinflusst alle Elementarteilchen, auch die ungeladenen Leptonen. Verantwortlich dafür sind zwei verschiedene Austauschteilchen: das Z- und W-Boson. Sollte es tatsächlich ein Teilchen mit einer Masse von 750 Gigaelektronenvolt geben, müsste dieses Modell erweitert werden.