Media

Aushebung der CMS-Halle

Auch für den zweiten großen LHC-Detektor namens CMS musste eine riesige Höhle ausgehoben werden. Die Höhlen liegen in hundert Meter Tiefe. Um die Teile der mehrere Stockwerke hohen Detektoren in diese Höhlen zu bringen, waren zudem sechzig Meter tiefe und zwanzig Meter durchmessende Schächte nötig. Herausfordernder als der Transport ist allerdings der Zusammenbau der Detektoren, an denen jeweils tausende Forscher mitarbeiten.