Media

Kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung

Der Planck-Satellit der europäischen Weltraumagentur ESA hat den kosmischen Mikrowellenhintergrund mit höchster Präzision vermessen. Dabei scheint diese Hintergrundstrahlung zunächst völlig gleichförmig aus allen Richtungen auf die Erde zu treffen. Die winzigen Temperaturschwankungen in dieser Strahlung, hier in Farben von blau bis rot dargestellt, betragen nur hunderttausendstel Grad.