Media

Computermodell der Hautfasern

Das Computermodell zeigt die spiralförmige Struktur der Keratinfasern in der äußeren Hautschicht. In trockener Umgebung sind die Fasern dicht gepackt. Wenn die Haut Wasser aufnimmt, dehnen sich die Spiralen und das Gitter weitet sich. Mit einem thermodynamisches Modell lässt sich erklären, wie und warum sich die Fasern ausdehnen und zusammenziehen.