Media

Der Fallrohr-Versuch

Das Gedankenexperiment mit den fallenden Gegenständen lässt sich leicht überprüfen. In einem Rohr aus Plexiglas befinden sich eine kleine Aluminiumkugel und eine Feder. Hält man das Rohr senkrecht und dreht es danach einmal um, fallen beide Gegenstände herunter. Befindet sich Luft im Fallrohr, wird die Feder durch den Luftwiderstand aufgehalten und gleitet langsam zu Boden. Die Aluminiumkugel hat eine kleinere Fläche und somit einen geringeren Luftwiderstand, sie fällt schneller. Erzeugt man aber ein Vakuum im Fallrohr, gibt es keinen Luftwiderstand mehr und die Feder und die Kugel fallen gleich schnell hinunter.