Media

Verteilung der Protonen und Neutronen im Atomkern

Entgegen den oft gezeigten bildlichen Darstellungen von Atomkernen bestehen diese nicht aus einer statischen dichten Packung von kugelförmigen Nukleonen. Vielmehr sind die Nukleonen bedingt durch die quantenmechanische Unschärfe ständig in Bewegung, wobei sie mit ihrem eigenen Volumen nur etwa ein Viertel des Kernvolumens beanspruchen. Mit einem einfachen Modell, in dem man – ähnlich dem Schalenmodell der Elektronen in der Hülle – annimmt, dass die Protonen und Neutronen sich frei bewegen können, lassen sich bereits etliche grundlegende Eigenschaften der Atomkerne verstehen.