Media

Eisblumen

In gasförmiger Form können sich Wassermoleküle in alle Richtungen frei bewegen. Wird der Dampf abgekühlt, so frieren die Wassermoleküle ein und bilden feste Strukturen wie etwa Eisblumen an einer kalten Fensterscheibe. Die ursprüngliche Symmetrie der freien Bewegung in alle Richtungen wird durch das Abkühlen also „gebrochen“ und auf die geringere Symmetrie der Eisblumen reduziert.