Media

Schale der Abalone

Die Schale der Abalone – einer großen Seeschnecke – besteht aus Tausenden Schichten Kalziumkarbonat, besser bekannt als Kalk. Entscheidend für die Festigkeit der Schale ist ein Protein, das jeweils an die Unter- und Oberseite der Schichten bindet. Das Protein bindet fest genug, um die Schichten zusammenzuhalten, allerdings lässt es sie auch auseinandergleiten, um beispielsweise Stöße abzufedern. Die kleinen Bilder rechts zeigen die Struktur in verschiedenen Vergrößerungen.