Media

Funktionsweise von Piezoelektrizität

In einem Piezokristall geht entlang seiner polaren Achse(n) ein mechanischer Druck immer mit einer elektrischen Spannung einher. Denn eine Kraft auf den Kristall führt zu einer Verschiebung der Ionen, aus denen er besteht. Dabei ändern sich auch Ladungsschwerpunkte, woraus eine elektrische Spannung auf der Oberfläche resultiert. Umgekehrt gilt das ebenso: Durch das Anlegen einer Spannung kann man den Kristall verformen.