Media

Simulation der Universums-Struktur

Computer-Simulation des Universums zwei Milliarden Jahre nach dem Urknall. Aus den ersten Schwankungen in der Hintergrundstrahlung hat die Schwerkraft größere Strukturen gebildet – in den gelben Bereichen gibt es besonders viel Gas, in den roten nicht ganz so viel und in den blauen nur sehr wenig. In den gelben Bereichen entstehen Sterne, die dann entlang der Filamente zu den „Knoten“ wandern, wo sich die heute bekannten Galaxien bilden. In solche Modellrechnungen gehen viele Annahmen über die Dunkle Materie im All hinein.