Media

Microbunching beim selbstverstärkenden SASE-Effekt

Der selbstverstärkende SASE-Effekt 2: Nach einiger Zeit der Überlappung zwischen Photonen- und Elektronenstrahl im Undulator ist aus der anfangs gleichmäßigen Ladungsdichteverteilung in den Elektronenpaketen eine Aneinanderreihung von einzelnen „Ladungsscheibchen“ geworden, die jeweils eine Lichtwellenlänge voneinander getrennt sind („Microbunching“). Nun strahlen alle Elektronenscheibchen im Gleichtakt – das Licht kann sich zu intensiver Laserstrahlung verstärken.