Media

Das EM 912

Zu den „jüngsten“ Elektronenmikroskopen am Stuttgarter Max-Planck-Institut zählt das EM 912. Sein Filtersystem lässt sich so einstellen, dass jeweils nur die an einem bestimmten chemischen Element gestreuten Elektronen zur Abbildung beitragen. Mit diesem „Electron Spectroscopic Imaging“-Verfahren (ESI) kann man die räumliche Verteilung der Elemente ermitteln.