Media

Vergleich von ruhenden und bewegten Myonen

Physiker schossen Myonen mit einem Lorentzfaktor von 65 in einen Speicherring ein, das entspricht einer Geschwindigkeit von 99,99 Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Die vom Labor aus beobachtete Abnahme der Teilchenzahl ist in der folgenden Abbildung aufgetragen. Die gemessene Halbwertszeit war 65-mal so groß wie bei ruhenden Myonen.