Media

Erste quantitative Messungen von Infrarotstrahlung

An der Physikalischen-Technischen Reichsanstalt, dem Vorläufer der heutigen Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB), wurden bereits um 1900 mit Hilfe der "Reststrahlenmethode" Präzisionsmessungen zur absoluten Strahlungsemission von schwarzen Körpern im fernen infraroten Spektralbereich durchgeführt. Diese Messungen inspirierten Max Planck zur Formulierung des Planck'schen Strahlungsgesetzes, dessen Entdeckung die Geburtsstunde der Quantenmechanik darstellt. Die Messkurve zeigt die Strahlungsleistung eines schwarzen Körpers über einen Temperaturbereich von minus 188 Grad Celsius bis 1500 Grad Celsius bei einer Wellenlänge von 51,2 Mikrometern (5,9 Terahertz).