Media

Das ESO 3,6 Meter Teleskop ermöglichte die Entdeckung von Proxima Centauri b.

Die Astronomen verwendeten unter anderem das ESO 3,6 Meter Teleskop mit dem HARPS-Spektrografen, um die Signale des Exoplaneten aufzuspüren. Im unteren Teil des Bildes ist das Sternsystem zu sehen, in dem sich Proxima Centauri befindet: Der rote Zwergstern (unten rechts) ist Teil eines Dreifachsystems, zu dem auch die größeren Sterne Alpha Centauri A und Alpha Centauri B (unten links) gehören.