Turbine

Strom aus Gas und Kohle

Den Löwenanteil an der globalen Stromerzeugung halten nach wie vor fossil befeuerte Kraftwerke. In ihnen wird Braun- oder Steinkohle, sowie Gas verbrannt und darüber Wasserdampf erzeugt. Dieser Dampf treibt die Turbinen von Generatoren an und es entsteht elektrischer Strom. Wegen der günstigen Brennstoffe zählt dieser konventionelle Weg zur Stromgewinnung noch zu den wirtschaftlichsten. Doch bei steigenden Rohstoffpreisen wird es immer wichtiger, den Wirkungsgrad dieser Kraftwerke zu steigern. Da viele Industrienationen, darunter besonders Deutschland, auch auf den Aus- und Neubau fossil befeuerter Kraftwerke setzen, arbeiten Ingenieure und Physiker an der Abtrennung des Kohlendioxids aus den Abgasen, um es möglichst klimaneutral zu lagern.