Anti-Wasserstoff

Antimaterie

Als Spiegelbild der Materie sollte Antimaterie im Urknall zu gleichen Teilen entstanden sein wie die gewohnte Materie. Doch unser Universum scheint ausschließlich aus Materie zu bestehen. Warum die Antimaterie verschwunden ist, versuchen Forscher verschiedener Fachrichtungen zu ergründen – unter ihnen auch Teilchenphysiker, die dazu Experimente mit K- und B-Mesonen oder mit Antiwasserstoff durchführen.

Ist der heute beobachtete Materieüberschuss darauf zurückzuführen, dass sich Materie und Antimaterie doch nicht wie exakte Spiegelbilder verhalten, sondern in bestimmten Eigenschaften unterscheiden? Auf der Suche nach einer Antwort wurden bereits grundlegend neue Einblicke in die Gesetzmäßigkeiten des Universums gefunden. Doch das große Ziel ist noch nicht erreicht: Man kennt bisher noch keinen experimentell nachgeprüften Mechanismus, der zum Verschwinden der Antimaterie im Universum geführt haben könnte.