Schallschutz

Schall – das sind Druck- und Dichteschwankungen, die sich in Medien als Welle ausbreiten. Menschen hören in einem Frequenzbereich von etwa 16 Hertz bis 20 Kilohertz, während Fledermäuse, Wale und Delphine auch Ultraschall, also Frequenzen in einem Bereich von 20 Kilohertz bis zu 1,6 Gigahertz, wahrnehmen. Übersteigt der Schall einen bestimmten Lautstärkepegel, werden die Geräusche als Lärm empfunden und können Menschen sowie Tiere krank machen. Aus diesem Grund wird an verschiedenen Materialien geforscht, die zur Schallisolierung genutzt werden können. Hier stellen wir ausgewählte Ergebnisse dieser Forschung vor.