Bundesweiter Astronomietag am 24. April 2010

Dieses Jahr lassen sich Mond und Saturn besonders gut beobachten

Beobachtung des Mondes
Beobachtung des Mondes

Heppenheim - Wer Sterne und Planeten einmal mit eigenen Augen am Teleskop erleben möchte, dem bieten am Astronomietag deutschlandweit mehr als 200 Veranstaltungen die passende Gelegenheit für faszinierende Einblicke. An dem von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) initiierten Aktionstag bieten zum achten Mal Vereine, Volkssternwarten, Planetarien, astronomische Institute und Privatpersonen allen Interessierten die Möglichkeit zur Himmelsbeobachtung und informieren über Astronomie als Hobby.

Neben den Beobachtungen am Teleskop, die vor Ort einen klaren Himmel voraussetzen, haben viele Veranstalter populärwissenschaftliche Vorträge zu verschiedenen astronomischen Themen oder Ausstellungen vorbereitet. Von Norderney über Görlitz bis Rosenheim stehen Sternfreunde dabei gerne Rede und Antwort. Mit einem Suchformular auf der Astronomietag-Website können Interessierte Veranstaltungsangebote in der Nähe des eigenen Wohnorts suchen.

Der von der VdS ins Leben gerufene bundesweite Astronomietag bietet Jahr für Jahr Anlass und Gelegenheit, sich über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Der Termin ist dabei jeweils so abgestimmt, dass die Teilnehmer interessante Beobachtungen am Himmel mach können. In diesem Jahr lädt der Astronomietag unter anderem dazu ein, unseren Erdenmond und der Ringplanet Saturn zu entdecken.