Bundesfinale 2013 von Jugend forscht

Vor einigen Wochen schrieben wir einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Mit einer Kamera zum Bundesfinale von Jugend forscht“ aus. Der Schüler Dennis Le Plat aus Braunschweig gewann das Ausschreiben und fuhr am 1. Juni gemeinsam mit Detektor-Mentor Lars Mester und Videoreporter Jonas Warmuth nach Leverkusen um die schönsten Forschungsprojekte mit der Kamera zu dokumentieren.

Das Bundesfinale von Jugend forscht findet jedes Jahr in einer anderen deutschen Stadt statt. Schülerinnen und Schüler präsentieren dort in sieben Kategorien ihre eigenen wissenschaftlichen Arbeiten: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Eine Jury aus Fachleuten bewertet die Projekte der Teilnehmer und verleiht für die besten und kreativsten Ideen verschiedene Preise.