Rechts ein Herr in weißem Kittel und Schutzbrille. Er hält einen Luftballon, der auf einem Holzstab aufgespießt ist, aber trotzdem aufgeblasen erscheint. Er reicht ihn einem amüsiert aussehenden Mädchen links im Bild, ebenfalls mit Schutzbrille.

Bei den Highlights der Physik in Saarbrücken

Physik mitten im Herzen einer Stadt hautnah erleben? Das ist jedes Jahr bei der Veranstaltung „Highlights der Physik“ fast eine Woche lang möglich. 
Bereits seit 2001 findet diese in verschiedenen Städten Deutschlands statt und verfolgt mit großem Erfolg das Ziel, mehr Akzeptanz und Aufmerksamkeit für die Naturwissenschaften in der Öffentlichkeit zu schaffen.

Mit dem Themenschwerpunkt „Quantenwelten“ machten die Highlights im Jahr 2014 in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken Station.

Wie rund 32.800 Besucher hatten auch wir uns auf den Weg zur Veranstaltung gemacht, um diese erstmals vor Ort erleben zu können.
 Den Auftakt bildete traditionell die von Ranga Yogeshwar moderierte „Highlights-Show“ in Saarbrückens Saarlandhalle am 28. September. Gemeinsam mit knapp 3.000 anderen Besuchern verfolgten wir gebannt das gut zweieinhalbstündige Programm aus physikalischen Experimenten, politischen Gesprächsbeiträgen und unterhaltsamen akrobatischen und künstlerischen Elementen.

In einem Saal voller Besucher ist die Bühne mit „Highlights der Physik“-Bannern geschmückt, eine Band steht auf der Bühne.
Beim Auftakt der Highlights-Show

In der folgenden Woche konnte man sich an verschiedenen Orten in der Innenstadt über physikalische Themen informieren. Im Zentrum stand dabei die große Zeltstadt auf dem Tbilisser Platz, welche unter anderem insgesamt 32 Ausstellungsstände beherbergte. 
Diese boten den Besuchern verschiedene Einblicke in die Grundlagen der Quantenphysik und in das Rechnen mit Quanten beispielsweise in Form von sogenannten Quantenbits. Des Weiteren beschäftigte sich ein Bereich mit der Fragestellung, wie Wissenschaftler sich Quanteneffekte zunutze machen und wo jeder im Alltag, wie zum Beispiel im Kernspintomographen (MRT) mit quantenphysikalischen Phänomenen in Berührung kommt.

Verschiedene Workshops sollten außerdem zu einem besseren Verständnis des komplexen Themenfelds bei Schülern und jungen Besuchern beitragen. Ebenso luden Live-Experimente auf dem Tbilisser Platz und dem St. Johanner Markt die Passanten zum Verweilen und Staunen ein.

Voller Erwartungen betraten wir die gut gefüllte Ausstellung, um uns über die verschiedenen Teilbereiche der Quantenwelten zu informieren, und wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Die vielen Exponate, die an jedem Stand hängenden Plakate, sowie die freundlichen Betreuer ließen bei uns nicht eine einzige Frage offen.

Unsere Eindrücke haben wir für euch in folgendem kurzen Filmbeitrag festgehalten.

Ein junger Mann steht mit einem Mikrofon in der Hand vor einem farbigen Banner und spricht.Detektor-Film von den Highlights der Physik 2014

Video herunterladen

So verließen wir nach einem aufregenden Kurztrip voller interessanter Eindrücke und neu gesammelten Wissen die große Zeltstadt auf dem Tbilisser Platz und wenig später auch Saarbrücken in Richtung Heimat.

Die nächsten „Highlights der Physik“ finden übrigens 2015 in Jena statt. Und eines ist jetzt schon sicher: Wir sind auf jeden Fall wieder dabei!