Der 10-Milliarden-Euro-Beschleuniger: Wozu ist der denn gut?

Ist es gerechtfertigt, mehrere Milliarden Euro für die Forschung am LHC auszugeben? Und was genau passiert am größten Teilchenbeschleuniger der Welt? Mit diesen Fragen konfrontierten sechs Schüler des Projektes „InsideScience an Schulen" Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Lehrer des Helmholtz-Gymnasiums in Karlsruhe. Außerdem erzählt eine Theologieprofessorin der Universität Tübingen, warum es ihrer Meinung nach gerechtfertigt ist, das Geld für den LHC auszugeben. 

Das Projekt „InsideScience an Schulen" erkundet am KIT neue Formen der Wissenschaftskommunikation. Es soll Schülern die Möglichkeit geben, mit Wissenschaftlern in einen Dialog zu treten, kritische Fragen zu stellen und ihr eigenes Wissen dabei zu erweitern.